Über 80% aller MS-Patienten leiden unter MS-bedingter Spastik.1 Betrifft der erhöhte Muskeltonus die oberen Extremitäten, können die Bewegungseinschränkungen die Anwendung von Sativex® erschweren. Darunter leidet häufig die Adhärenz, sodass das Produkt seine Wirkung nicht vollumfänglich entfalten kann. Um die Patienten zu unterstützen und eine größere Unabhängigkeit zu gewährleisten, wurde eine einfach und intuitiv zu bedienende Sativex® Applikationshilfe entwickelt. Ergonomische Seitengriffe erleichtern die Freisetzung der Sprühstöße.

Quelle:

  1. Rizzo MA, Hadjimichael OC, Preiningerova J, Vollmer TL. Prevalence and treatment of spasticity reported by multiple sclerosis patients. Mult Scler 2004; 10:589-595
Meine Favoriten